Roter Hahn Südtirol

Museen und Städte

Kirche von St. Jakob

Kirche von St. JakobErste urkundliche Erwähnung 1349, die Kirche ist von einer Mauer mit Rundbogentor umgeben.
Die heutige Form stammt aus der Zeit um 1500; schöner gotischer Flügelaltar (1517).

Öffnungszeiten von Juni bis Ende Oktober:
Donnerstag: 16.00 - 18.00 Uhr und Sonntag: 16.00 - 18.00 Uhr.




Mineralienmuseum

Mineralienmuseum Teis »Stoaner suachen« ist die Leidenschaft des Paul Fischnaller. Der 1934 geborene Mineraliensammler lebt mit Frau Anna und seinen Haustieren in der »Gostner Mühle« in Mittermühl. Wie alle von der Sammelleidenschaft Betroffenen nutzte er jede freie Stunde, um nach neuen Kristallen zu suchen. Seine Mineraliensammlung nahm im Lauf der Jahrzehnte ständig an Umfang und Qualität zu. Schließlich reifte in ihm der Wunsch, seine glitzernde Kristallwelt allen Interessierten und Neugierigen zugänglich zu machen.

Paul Fischnaller ist der «Strahler», der Mineraliensucher und -sammler, der die prächtigen Mineralien zutage zu befördern weiß und die ausgestellten Steine gesammelt hat. Die Ausstellung beinhaltet aber nicht nur glänzende Funde aus seiner eigenen Mineralienfundstelle in Teis, sondern auch aus anderen alpinen Regionen, in denen er schürfte, zum Beispiel aus der Schweiz, dem Aostatal und dem Mont-Blanc-Gebiet sowie aus Idar Oberstein in Rheinland-Pfalz.

Die Sammlung beinhaltet weder Kauf- noch Tauschobjekte. Neue, interessante Funde will Paul Fischnaller der Sammlung immer wieder hinzufügen.


Brixen

BrixenKaum eine andere Stadt in Südtirol hat ihr eindrucksvolles Flair derart bewahrt wie die alte Bischofsstadt am Eisack. In Brixen werden überall Bilder aus der Vergangenheit wach.
Das wirtschaftliche Treiben bildet mit der Tradition eine geradezu einmalige Einheit. So ist Brixen kulturell sehenswert, ein gemütliches Schlendern durch die Straßen und Gassen, entlang der Geschäfte und Gaststuben immer wieder erlebnisreich.
Die Winter sind mild und die Sommer von südlicher Kraft. Weinreben und Kastanien sind mediterrane Vorboten, die filigrane Schönheit der Dolomiten mit Wanderwegen und Skipisten liegt in Sichtweite.

Sehenswertes: Brixner Dom, Kreuzgang, Diözesanmuseum Hofburg, Hofgarten, Brunnen auf dem Domplatz, Rathaus, Dauerausstellung von Folterwerkzeugen, Pfarrkirche St. Michael, Weißer Turm, Pfaudlerhaus.



Touriseum

TouriseumAuf Schloss Trauttmansdorff bei Meran, im einstigen Ferienschloss der Kaiserin Elisabeth, befindet sich heute ein vergnügliches Erlebnismuseum: das Südtiroler Landesmuseum für Tourismus, kurz Touriseum genannt.
Es ist das erste Museum des Alpenraums, das sich umfassend und ausschließlich der Geschichte des Tourismus widmet.


Touriseum
In lebendig inszenierten Räumen werden die Besucher auf eine spannende Zeitreise eingeladen, die 200 Jahre Tourismusgeschichte aus der Sicht der Reisenden wie der Bereisten erzählt.

Voller Überraschungen ist es ein Museum mit Charme, das Leichtigkeit und Tiefe, Information und Unterhaltung miteinander verknüpft. Inmitten der paradiesischen "Gärten von Schloss Trauttmansdorff" gelegen, lädt dieses "etwas andere" Museum jung und alt zum Träumen ein.